Der Elfer ist ein Porsche 997 Carrera S aus dem Baujahr 2008 in schwarz mit einem 3.8L Boxermotor und 355 PS.
Er kommt mit PASM, einer Sportauspuffanlage, Bi-Xenon und als Schmankerl einer Keramik-Bremsanlage (PCCB) mit leuchtend gelben Sätteln ab Werk.

Interieur und Design

Er ist der Nachfolger des Spiegelei-Augen Porsche 996 und sieht auch von vorne wieder gut aus. Ok, der Seitenhieb ist nicht ganz gerecht. Auch der vom Publikum verschmähte Bruder erlebt gerade eine Blütezeit. Kostete ein 996 Targa vor 2 Jahren noch 25000 Euro findet man teilweise die selben Fahrzeuge bereits für 35000 Euro.
Das Karosseriedesign ist unverkennbar Porsche. Die Verarbeitung im Innenraum ist ebenso Porsche-typisch top, obwohl das Design recht altbacken aussieht.

Motor / Getriebe

Der Motor ist ein 3.8L Boxer mit 355 PS und 400 NM. Verbaut ist ein 6-Gang Schaltgetriebe. Der Topspeed liegt bei 293 Km/h, die 100 Km/h Mauer fällt nach 4.8s.

Der Wagen lässt sich mit gut 10 L Super Plus bewegen, bei forscher Gangart begnügt er sich aber auch mit knapp 20 L. Die Getriebeabstufung ist perfekt, man hat nie das Gefühl „den Gang hätte man aber kürzen/länger übersetzen können“.

Fahrwerk / Bremse

Das Fahrwerk ist einem Sportwagen würdig, es so gut wie keine Seitenneigung feststellbar. Der Wagen liegt wie ein Brett, bei Vollgas in langgezogenen Kurven aber auch bei starken Lastwechseln.
Die Keramik-Bremse mit den typisch gelben Sätteln ist unglaublich gut. Der Wagen verzögert brutal, der Aufpreis von ca. 8000 Euro ist hier gut investiertes Geld gewesen. Vor allem wird diese Option auch recht selten bestellt, was den Wiederverkaufswert enorm steigert.

Fazit

Der Porsche ist und bleibt ein Porsche. Top verarbeitet, zeitloses Design und absolute Performance.
Der Carrera S fährt sich, verglichen mit anderen Sportwägen wie ein Skalpell mit unglaublicher Präzision. Genau hier steckt aber der Teufel im Detail: Wer sich einen Sportwagen kauft, wünscht sich oft insgeheim ein Monster welches nur drauf wartet mit dem Fahrer zu spielen. Der Wagen ist aber einfach zu perfekt und zu neutral abgestimmt, mit den 355 PS fehl ihm auch der gewisse Punch.
Preislich ist dieser Elfer, wie all die anderen auch sehr wertstabil, bzw. steigt aktuell. Ein gutes Exemplar ist nicht mehr unter 50000 Euro zu bekommen.